Wenn Narben krank machen

Brüche, Operationen, Verbrennungen, Tattoos, Piercings und sogar Impfungen wirken vernarbend und können Störungen in deinem Organismus bewirken. Narbengewebe ist meist fester, härter und weniger durchblutet als das ursprüngliche Gewebe. Diese verklebten Schichten schränken deinen Lymphfluss ein und können deine Energie stauen. Oft entstehen (erst nach einigen Jahren) Folgeerscheinungen, zB. Wetterfühligkeit, chronische Schmerzen oder Gelenkseinschränkungen. 

 

Warum Narben krank machen können

Narben bedeuten für viele Menschen nicht nur eine optische Beeinträchtigung, sie können Krankheiten gleichzeitig auch verschlimmern oder sogar auch mitverantwortlich sein für deren Ausbruch. Unterbricht eine Narbe einen oder gar mehrere Meridiane, so wird der Energiefluss unterbrochen und es kommt zu Symptomen wie Energiestau oder Leere in den Meridianen. Die daran angeknüpften Organe leiden daher an einer Energie-Versorgung. Dies führt zu reduzierter Leistungsfähigkeit, Fehlfunktion von Organen, unerklärbaren Beschwerden und oft auch zu schweren Krankheiten.

 

Warum ist eine Narbenentstörung wichtig

Besonders der weibliche Körper ist oft durch Einfluss von Narben gestört, was zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann. Ich meine da zum Beispiel: Kaiserschnitte, Narben von Bauchspiegelungen, Eingriff an Eierstöcken, Schilddrüse, Galle oder Venen oder Brustkrebsoperationen und nicht zuletzt auch Schönheitsoperationen.

 

Meist entstehen bei einer Narbenblockade:

  • Schmerzen und Beschwerden nach Operationen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Taubheitsgefühl
  • Verdauungsbeschwerden z.B. nach Blinddarmoperation
  • Gelenksschwäche oder Schmerzen
  • hartnäckige Muskelverspannungen
  • Energiemangel (psychosomatische Blockaden)
  • Zyklusstörungen 

Die Methode der Kinesiologie kann dabei helfen, Narbenblockaden sanft zu lösen und die Energie wieder zum Fliessen zu bringen. 

WICHTIG: Narben sind erst behandelbar, wenn sie wirklich verheilt sind und die Wunden ganz geschlossen sind (meist nach 3 Monaten).

 

Eine Narbenentstörung geht ca. 30 Minuten. (Meine Erfahrung hat gezeigt, dass eine Nachbehandlung meist nicht mehr notwendig ist, vorausgesetzt der Patient führt die gezeigte Massage regelmässig während mind. 2 Wochen selber durch!)

 

ÜBRIGENS: Diese einfache, aber sehr effiziente Technik kannst Du unteranderem an meinem Touch for Health Basiskurs lernen. Die Kursdaten sind bereits öffentlich publiziert!

 

Herzlichst 

Isabella Coduti  

Integrative Kinesiologin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0