Gelenke und Emotionen

Wenn unsere Gelenke reden könnten, was würden sie uns sagen?

Oh eine Menge...

Sie sprechen eine ganz konkrete Sprache. Wenn etwas nicht stimmt, nehmen sie eine andere "Form" an, machen sich bemerkbar, indem sie unsere Körperhaltung (ver)ändern oder Schmerzen verursachen.

 

Wir "benützen" unsere Gelenke auch in unseren alltäglichen Sprache mit Redewendungen und ordnen ihnen sogar Gefühle zu z.B.;

  • kalte Füsse bekommen: man fühlt sich plötzlich unsicher
  • in die Knie gehen: sich ergeben, sich untertan machen
  • es liegt mir etwas auf dem Magen: man hat ein schlechtes Bauchgefühl, fühlt sich vielleicht schuldig oder hat Angst
  • ein gebrochenes Herz: freudlos, verletzt, keine Hoffnung

.. könnte noch viele weitere nennen.

 

Ich habe letztes Wochenende die Weiterbildung "Gelenke und Emotionen" besucht und mein Wissen in diesem Bereich vertieft.  Als Kinesiologin stelle auch ich vermehrt fest, dass die meisten Verletzungen, Verspannungen oder Schmerzen nicht nur durch falsche Angewohnheiten oder falsche Körperhaltung entstehen, sondern auch durch prägende Emotionen verursacht werden können.

 

Ein Beispiel ist der Rücken: die Emotion "existenzielle/finanzielle Sicherheit" - ist ein typisches Thema bei Problemen im Ledenbereich.

Hexenschuss: eine klare "Nebenwirkung" jahrelanger falschen Belastung, aber fragt man die Betroffenen: "hast Du existenzielle Ängste?", kommt meistens die Antwort ganz schnell, ohne gross zu überlegen; JA

 

Spannend sind auch die Beine bzw. die Knie: Wo geben wir nach? Vor was haben wir Angst?

 

Unsere Dozentin, eine dipl. Physiotherapeutin mit mehreren Jahren Berufserfahrung, machte zum Schluss der Weiterbildung eine sehr wichtige Anmerkung: Eine Menge Menschen haben körperliche Beschwerden. Sie versuchen durch Fitness oder Sport den Körper aufzupuschen oder in Form zu halten. Dabei wäre eine Korrektur der Körperhaltung viel wichtiger!

 

Achtsamer mit dem Körper zu sein, ihm eine Auszeit gönnen, sich ein klares Bild zu machen

  • wie stehe ich da?
  • wie laufe ich?
  • wie ist meine Körperhaltung?

und sich mit den Emotionen auseinander zu setzen, das wäre wichtig!

 

Viele Menschen kämpfen schon lange mit Schmerzen, nehmen stark dosierte Medikamente, gehen in die Physio, aber nur wenige suchen nach der Ursache. 

 

Falls auch Du schon länger ein körperliches Gelenk-Problem hast und Du den emotionellen Aspekt kennen möchtest, dann melde Dich bei mir. Es ist echt spannend was Dein Körper über Dich sagen kann!

 

Ich freue mich auf Dich!

 

Herzlichst Isabella Coduti