Verzeihen Sie sich und anderen!

Der einfachste Weg, um andere Menschen kennen zu lernen, liegt darin, zunächst die bestehenden Beziehungen zu verbessern... ja richtig gelesen...und zwar beginnen wir mit dem wichtigsten Menschen in Deinem Leben - BEI DIR!

 

Wo liegen Dein Schwächen? Was sind Deine eher weniger positiven Charaktereigenschaften? Bist Du anderen gegenüber zu kritisch? Kritik ist nicht besonders attraktiv, kein Mensch lässt sich gerne kritisieren. Also wenn Du Erfolg haben willst, solltest Du in Zukunft schon mal auf Kritik verzichten. Denn ich habe erkannt, dass Kritiker auch mit sich selbst streng mit sich umgehen. Man will immer nur das Beste geben und sollte mal dies nicht gelingen, spart man auch nicht bei der Selbstkritik. Wenn wir uns selbst kritisieren, dann ist es auch natürlich, dass wir von denen, die uns viel bedeuten, ebenfalls nur das Beste erwarten. Und so nehmen wir keine Rücksicht darauf, ob die Betreffenden unser Urteil hören wollen oder nicht... findest Du das fair?

Vielleicht bist Du bei den Menschen, die Dir am wichtigsten sind, bereits wegen Deiner ständigen Kritik "abgeschrieben".

 

Verzeihe mal zuerst Dir selbst, dann kannst Du auch anderen verzeihen. Anfangen musst Du aber bei Dir selbst! Ein Beispiel: Du hattest einen anstrengen Tag und hattest nicht einmal Zeit zum Essen. Du kommst nach Hause und Deine Kinder stürzen sich auf Dich und wollen mit Dir etwas Spielen und schon verlierst Du die Beherrschung: "Seht ihr nicht, dass ich einen anstrengend Tag hatte?" Also darauf darfst Du gar nicht stolz sein, obwohl Du in dieser Situation wirklich nicht in der Lage warst für mehr! Also verzeih Dir und entschuldige Dich danach bei den Kindern. Wenn andere Menschen etwas von Dir wollen, oder nicht so reagieren wie Du Dir das wünschst, denken daran, dass auch sie in dieser Situation ihr Bestes gegeben haben. Natürlich solltest Du respektloses Verhalten nicht einfach so hinnehmen, aber hüte Dich vor Urteilen. Du kannst durchaus andere über Ihre Ausrutscher  aufmerksam machen: "Ist dir klar dass du mich gerade angeschrien hast?" Aber bleibe neutral, kritisiere nicht gleich!

 

Die meisten Menschen strafen sich auch noch nach Jahren für Dinge, die sie sich nicht verzeihen können. Irren ist MENSCHLICH!

 

Nimm Papier und Stift zur Hand und schreibe alles nieder was Du Dir nie verziehen hast. Beginne bei der Kindheit und arbeite Dich vor bis zur Gegenwart. Gehe dann die Liste durch und überlege Dir, bei wem Du Dich entschuldigen kannst. Manchmal genügt aber nicht nur eine Entschuldigung, da musst Du Dir vielleicht noch etwas einfallen lassen! Wenn Du Dir von jemandem einen Pulli ausleihst und dann mit einem Rotweinfleck zurückgibst, nützt auch die beste Entschuldigung nichts, dann musst Du einen neuen Pulli kaufen. Also, entschuldige Dich oder mache den Schaden wieder gut und... was am Wichtigsten ist... verzeih Dir selbst! 

Glaube mir, danach bist Du nicht nur erleichtert, sondern sprühst auch voller Energie!

 

Herzlichst Dein Isabella Coduti