Was Du tun kannst vor einer wichtigen Entscheidung

Egal ob Du beim Chef vortrabst wegen einer Lohnerhöhung, jemandem Deine Meinung sagen möchtest oder bald vor dem Altar stehst um eine Ehe zu schliessen, es gelingt Dir viel besser, wenn Du Dir Dein Gespräch (oder die Situation) wie in einem Film abspielen lässt. Nenne es Meditation, Gebet oder Selbstgespräch, es geht einfach darum Dir Zeit zu nehmen, Dir Gedanken über Deine Bedürfnisse zu machen um es Deinen Mitmenschen mitzuteilen.

 

Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen dazu neigen, etwas nicht zu sagen oder zu handeln, weil sie Angst haben vor Konsequenzen. Aber ehrlich gesagt, bringt Dir das Schweigen gar nichts, ausser dass Du unglücklich und unzufrieden bist (wirst).

 

Es gibt eigentlich sehr selten einen Grund, weshalb man die eigene Bedürfnisse nicht ausleben darf. Deshalb ist es wichtig, wenn man überzeugt ist (zum Beispiel dass man eine Lohnerhöhung verdient hat), dass man gezielt vorgeht und sich mental vorbereitet, Mut tankt und loslegt. Konsequenzen gibt’s immer, aber diese müssen nicht immer negativ sein!

 

Nimm Dir Dein Ziel vor Augen und sprich aus, was Deine Wünsche sind oder besser, schreibe Dir auf was für Dich wichtig ist und was Dein Ziel ist. Du wirst sehen Dein Mut steigt von Tag zu Tag.

 

Ich unterstütze Dich gerne, nimm Dein Ziel in die nächste Sitzung mit, ich zeige Dir den Weg!

Vergiss nicht: Es ist nie zu spät um etwas zu verändern! 

 

Bis bald Isabella Coduti